Fahrsicherheitstraining Boxberg

Datum der Tour
02.10.2005

Organisiert von
Franziskus Lorey

Bild


Kurzbeschreibung
Nach Boxberg kennt ihr euer Auto oder werdet es nie kennen!

Programm
Der European Speedclub hat uns ein Training auf dem Prüfgelände der Fa. Bosch in Boxberg angeboten. Das Gelände ist prädestiniert für derartige Veranstaltungen und bietet abwechslungsreiche Strecken zum Erlernen von Vollbremsung, Drift, Handling und Kontrolle bei Aquaplaning mit dem Porsche. Das Team um Danny Pfeil ist eine professionell arbeitende Gruppe von Instruktoren, die zumeist aus dem Rennsport kommen.

Nach der Begrüßung gibt´s am Trainingstag zunächst kurz etwas Theorie zum Unter- und übersteuern. Anschließend werden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt. Zur Unterweisung durch den Instruktor hat jeder ein Funkgerät im Auto. Nach Durchführung einer übung wird jeweils gewechselt. Die einzelnen Sektionen haben jeweils unterschiedlichen Bezug zum Fahren im Alltag. Die Anzahl der unterschiedlichen Fahrbahnbeläge auf dem Gelände sind nirgendwo in Deutschland höher. Von Glatteis bis Steilkurve ist alles dabei.

Das Training ist nicht mit dem Hütchenfahren beim ADAC zu vergleichen. Fun und Action sind hier garantiert.
Die einzelnen übungen sind:


Diese Bilder zeigen das Highspeedoval und Pikes Peak:



Es ist ein sehr praxisgerechtes, von den Instruktoren kurzweilig gestaltetes Training, das jeder Porschefahrer einmal absolviert haben sollte. Viele Sektionen werden naß gefahren, so dass der Fahrzeugverschleiß trotz Fahren im Grenzbereich minimal ist.

Viele Bilder vom Event gibt es auf der Homepage unter Mediengalerie => Boxberg

Die Veranstaltung richtet sich an alle Porsche Modelle. Boxster und 911 sind ebenso willkommen wie GT3, Turbo oder klassiche Fahrzeuge.

Infos zu Unterkunft
Am 28.9.05 gibt es hier die Adresse für ein Hotel in der Nähe.

Anreise
Individuelle Anreise bis 08.30 Uhr

Kosten
PCD Mitglieder 395,-- Euro incl. Verpflegung, Urkunden etc.
Alle anderen 429,-- Euro. ebenfalls incl. Verpflegung, Urkunden etc.
Im Preis ist alles Enthalten, also Gebühren, Verpflegung, Urkunden. Kosten für Beifahrer (Verpflegungspauschale) bitte bei Bedarf erfragen.


Letzte Änderung: Mittwoch, 21. Januar 2009